Masterstudium berufsbegleitend 2021 / 2022

Sonntag, den 13. Juni 2021 um 19.40 Uhr

 
 

Masterstudium berufsbegleitend

Ein akademischer Abschluss ist heute in vielen Berufen Voraussetzung, um bestimmte Positionen zu erreichen. Besonders begehrt ist dabei das Master-Studium, welches ein bereits absolviertes Studium ergänzen kann. Mit einem solchen Master-Studium ist es also möglich, weitergehendes Wissen zu erlangen, mit dem dann auch höhere Aufgaben im Unternehmen und sogar Führungspositionen angestrebt werden können.

Ein Master-Studium dauert in der Regel zwei bis vier Semester. Es kann sowohl im Anschluss an ein Bachelor-Studium wie auch als berufsbegleitendes Masterstudium absolviert werden. Wird das Masterstudium berufsbegleitend gewählt, besteht die Möglichkeit, weiter im Beruf zu arbeiten und Erfahrungen zu sammeln und gleichzeitig den für den beruflichen Aufstieg notwendigen Abschluss zu erreichen.

Da die Berufswelt immer komplexer wird, ist ein berufsbegleitendes Masterstudium heute keine Seltenheit mehr. Immer mehr Menschen entscheiden sich nach einigen Jahren der Berufstätigkeit, neue Wege zu gehen oder die bereits erlangte Ausbildung zu vertiefen. Auch viele Anforderungen im Berufsleben machen es notwendig, ein berufsbegleitendes Masterstudium zu wählen.

Studenten, die sich für ein Masterstudium berufsbegleitend entscheiden, können aus einer Vielzahl an Studiengängen wählen. Neben dem Studiengang BWL ist es auch möglich, ein berufsbegleitendes Masterstudium in Pflegeberufen, in der Informatik oder aber im Marketing zu absolvieren. Da es nicht notwendig ist, dass ein berufsbegleitendes Masterstudium auf den vorherigen Studiengang aufbaut, besteht auch die Möglichkeit, eine völlig fremde Fachrichtung zu wählen und so in andere Bereiche vorzustoßen. Damit kann das Wissen insgesamt erhöht werden, was den Mitarbeiter für Unternehmen noch wichtiger und unabdinglicher werden lässt.

Wer sich für ein berufsbegleitendes Masterstudium entscheidet, tut dies häufig, um seinen aktuellen Beruf nicht aufgeben zu müssen. Das Masterstudium berufsbegleitend ist zwar durchaus anstrengend, da hierbei Beruf und Studium kombiniert werden müssen, Studenten brauchen in diesem Fall aber auch nicht auf ihr bisheriges Einkommen zu verzichten und können ihr Leben wie bisher weiterführen. Um ein berufsbegleitendes Masterstudium, den Beruf und ggf. auch die Familie besser miteinander kombinieren zu können, wird das Masterstudium berufsbegleitend von der Hochschule oder der Fachhochschule häufig in verschiedenen Variationen angeboten. So ist es zum einen möglich, ein berufsbegleitendes Masterstudium als Wochenendstudium oder aber als Abendstudium zu absolvieren. Auch ein Teilzeitstudium wird von einigen Studenten gern als Alternative zum Vollzeitstudium genutzt.

Für mehr Flexibilität entscheiden sich viele Studenten bei einem Master-Studium berufsbegleitend auch für ein Fernstudium. Das Studienmaterial kann in diesen Fällen nach eigenem Ermessen bearbeitet und erlernt werden, so dass es noch besser als bei Präsenzstudiengängen möglich ist, Arbeit und Masterstudium berufsbegleitend miteinander zu kombinieren. Oftmals beteiligen sich auch die Arbeitgeber an den Kosten für ein berufsbegleitendes Masterstudium, um den Mitarbeiter längere Zeit an das Unternehmen zu binden.


Masterstudium berufsbegleitend
Masterstudium berufsbegleitend